Sicherheitsvorschriften für Kindersitze erklärt: R44 und R129

Beim Kauf eines Kindersitzes sind Sicherheit und Vorschriften für Kindersitze die wichtigsten Aspekte. Wenn du keinen geeigneten Kindersitz verwendest, musst du mit Strafen rechnen und kannst dein Kind in Gefahr bringen. In Europa brauchst du einen R129 i-Size- oder einen ECE R44/04-Kindersitz. Doch ist ein R129- oder ein R44-Kindersitz die bessere Wahl? Wir erklären dir den Unterschied, damit du selbst eine Entscheidung fällen kannst.

Worin besteht der Unterschied zwischen ECE R44- und R129-Kindersitzen? 

Der Standard R129 wurde im Jahr 2013 eingeführt, um Autofahrten für Babys und Kinder noch sicherer zu machen. Dieser Standard ist neuer als ECE R44 und sieht umfangreichere Tests für einen besseren Schutz von Kopf und Nacken vor. 

Aktuelle Vorschriften für Kindersitze lassen sowohl die Verwendung von R44/04- als auch von R129-Kindersitzen zu. Ein R44-Kindersitz ist auch weiterhin sicher, doch es ist wahrscheinlich, dass dieser Standard früher oder später veraltet.

Hier erfährst du mehr über R129-/i-Size-Kindersitze

Hier erfährst du mehr über ECE R44/04-Kindersitze

R129 i-Size-Kindersitze auf einen Blick 

  • Wähle den Kindersitz nach der Größe deines Kindes aus, nicht nach dem Gewicht. Dies kann für mehr Sicherheit sorgen, da die meisten Eltern eher die Größe als das Gewicht ihres Kindes kennen. Das erleichtert es dir, den Kindersitz in der richtigen Größe für dein Kind zu finden. 

  • Er gilt als der sicherste Standard mit besserem Schutz für Kopf und Nacken. 

  • Im Rahmen dieses Standards werden bei Crashtests auch die Auswirkungen eines seitlichen Aufpralls untersucht. 

  • Für i-Size-Kindersitze musst du ISOFIX verwenden, wobei der Kindersitz direkt mit der Fahrzeugkarosserie verbunden wird. Bei ISOFIX-Kindersitzen ist die Wahrscheinlichkeit einer richtigen Montage im Fahrzeug höher. Berücksichtige, dass du bei Verwendung von ISOFIX zusätzlich eine ISOFIX-Basisstation brauchst, um eine Babyschale zu montieren.

Hier findest du i-Size-Autositze von Maxi-Cosi

 

ECE R44/04-Kindersitze auf einen Blick 

  • Die R44-Kindersitzgruppen 0+ (von der Geburt bis 13 kg), 1 (9 bis 18 kg) und 2/3 (15 bis 36 kg) basieren auf dem Gewicht des Kindes, nicht auf der Größe. Sie eignen sich für Kinder ab der Geburt bis 12 Jahre. 

  • Es gibt Modell für die Montage mit ISOFIX sowie für die Installation mithilfe des Sicherheitsgurts, falls dein Fahrzeug keine ISOFIX-Verankerungspunkte hat.  

  • Bei Kindersitzen, die den R44-Standard erfüllen, werden die Auswirkungen eines Aufpralls von vorne und von hinten getestet, jedoch nicht die eines seitlichen Aufpralls. 

  • In einem R44-Kindersitz können Kinder ab einem Alter von ca. 9 Monaten vorwärtsgerichtet reisen. 

Hier kannst du ECE R44-Autositze von Maxi-Cosi kaufen

 

Warum muss mein Baby laut i-Size-Vorschriften rückwärtsgerichtet reisen?  

Bei Verwendung eines i-Size-Kindersitzes muss dein Baby bis zu einem Alter von 15 Monaten rückwärtsgerichtet reisen. Dies ist das empfohlene Mindestalter, ab dem Kinder vorwärtsgerichtet reisen dürfen, um den empfindlichen Nacken und Kopf deines Babys zu schützen. Die rückwärtsgerichtete Position bietet Babys und Kleinkindern maximalen Schutz.  

 

Hier erfährst du mehr über die Vorteile des rückwärtsgerichteten Reisens.

 

Sollte ich mich für einen R44- oder einen i-Size-Kindersitz entscheiden? 

Die Wahl des Kindersitzes hängt vom Alter deines Kindes und den individuellen Bedürfnissen ab. R44-Kindersitze bieten ein gutes Maß an Sicherheit, sodass du unbesorgt sein kannst. Wenn du für dein Baby oder Kleinkind jedoch einen Kindersitz bevorzugst, der die aktuellsten strengen Sicherheitsstandards erfüllt, solltest du dich für i-Size entscheiden.