Kindersitze der Gruppe 2/3

Sichere Fahrt für ältere Kinder

Selbst wenn Dein Nachwuchs bereits über 1 Meter an Körpergröße misst, ist er in einem Kindersitz immer noch am besten geschützt. Am besten wählst Du einen verstellbaren Kindersitz der Gruppe 2/3 mit Sitzerhöhung und Rückenlehne.

Wie lange brauchen meine Kinder einen Kindersitz?

In Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen Kinder bis zu einer Körpergröße von 150 cm in einem Kindersitz mitfahren oder bis sie 12 Jahre (Deutschland und Schweiz) bzw. 14 Jahre (Österreich) alt sind.

Kann ich auch eine einfache Sitzerhöhung nehmen?

Wenn Dein Kind mehr als 15 kg wiegt, gilt eine Sitzerhöhung gemäß der Europäischen Sicherheitsstandards ECE R 44/03 und 44/04 offiziell als ausreichend.

In einer klassischen Sitzerhöhung wird Dein Kind jedoch nur vom Fahrzeuggurt gehalten, ohne jeglichen Rücken- oder Seitenaufprallschutz. Außerdem kann Dein Kind seinen Kopf auf längeren Fahrten nirgends anlehnen.

Wie sieht ein Sitz der Gruppe 2/3 aus?

Ein Kindersitz der Gruppe 2/3 verfügt über:

  • eine gepolsterte Sitzerhöhung
  • eine verstellbare Rückenlehne bis zu 100 – 150 cm
  • einen zusätzlichen Schutz von Kopf und Schultern im Falle eines Seitenaufpralls

Beim Kindersitz liegt der Fahrzeuggurt an genau der richtigen Stelle und wird über die Oberschenkel Deines Kindes geführt. Der Sitz wird mit dem fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurt befestigt. So werden die empfindlichsten Stellen des Körpers wie Kopf und Oberkörper Deines Kindes geschützt.

Einige Kindersitze der Gruppe 2/3 werden über ISOFIX-Verankerungspunkte befestigt, über die der Sitz fest mit dem Fahrzeug verbunden ist, auch wenn niemand darin sitzt. Dadurch ist der Sitz stabiler und leichter zu handhaben.

Einen zusätzlichen Schutz wie bei einer Babyschale oder einen Kleinkindsitz bietet das ISOFIX System hier jedoch nicht, da das Kind in einem Gruppe 2/3 Sitz ganz normal über den fahrzeugeigenen Gurt angeschnallt wird, der es im Falle eines Unfalles zurückhält.

Dein Kleinkind braucht einen Sitz der Gruppe 2/3, wenn die Kopfstütze des Kleinkindsitzes in höchster Position ist und die Schultern mehr als zwei Zentimeter oberhalb der Öffnung für die Schultergurte sind.

Unsere Rodi Serie – für Kinder im Grundschulalter

Unsere Rodi Kindersitze der Gruppe 2/3 werden mit dem Fahrzeuggurt befestigt und sind möglichst offen gestaltet. Dadurch fühlt sich Dein Kind nicht eingezwängt und kann aus dem Fenster schauen. Jeder Sitz ist in der Höhe und Breite verstellbar und schützt zusätzlich den Kopf.

  • RodiFix kann über die ISOFIX-Verankerungspunkte fest im Auto installiert werden
  • Rodi AirProtect verfügt über unsere Seitenaufprallschutztechnologie SPS
  • Unser federleichter und vielseitiger Rodi SPS bzw. Rodi XP passt in fast jedes Auto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Rodifix offers ISOFIX anchorage to secure it to your car
  • Rodi AirProtect  includes side impact technology
  • Our light and versatile Rodi SPS and Rodi XP fit almost every car