Sicherheitstipps für Kindersitze

Wie Du Deinen Kindersitz sicher nutzt

Unsere Kinderautositze gehören zu den sichersten, die man kaufen kann. Aber um maximalen Schutz und sichere Fahrt zu garantieren, müssen sie korrekt installiert und verwendet werden. Hier sind unsere wichtigsten Tipps für die Sicherheit im Auto.

Benutze immer einen Kindersitz, auch auf kurzen Strecken

Es ist ein offensichtlicher Tipp und gesetzlich vorgeschrieben, trotzdem sehen wir manchmal, dass Kinder ohne Kinderautositz fahren. Unfälle können jederzeit passieren, auch auf der kürzesten Fahrt „mal eben um die Ecke“.

Gebrauchter Kindersitz? Nur wenn Du die Herkunft kennst

Vor dem Kauf eines gebrauchten Autositzes solltest Du großen Wert darauf legen, dessen Herkunft zu prüfen. Gab es damit Unfälle oder fehlen eventuell wichtige Teile? Wir empfehlen nur Second-Hand Sitze von engen Freunden oder Familienmitgliedern zu übernehmen, bei denen man sicher ist, dass sie in keinen Unfall verwickelt waren und die nicht älter als fünf Jahre sind.

Außerdem besorg Dir immer die richtige Gebrauchsanleitung zu dem Sitz, sollte diese nicht mehr dabei sein. Nur so kannst Du sicher gehen, dass Du den Kindersitz korrekt im Auto installierst. Hier auf der Website findest Du zu jedem aktuellen Sitz ein Handbuch zum Download, zu älteren Modellen kann unser Consumer Care Team Dir ein PDF zuschicken.

Wähle die richtige Sitzgröße

Es ist wichtig den Autositz für die aktuelle Größe und das aktuelle Gewicht Deines Kindes auszuwählen und danach erst den Folgesitz zu kaufen. Jede Altersstufe hat spezielle Bereiche, die geschützt werden müssen, ein passender Sitz ist genau für die Bedürfnisse des Alters und der Größe Deines Kindes entwickelt.

Zieh Deinem Kind die Jacke aus

Eine dicke Jacke kann den Gurt weniger effektiv machen. Falls Deinem Kind kalt ist, benutze seine Jacke als Decke und lege sie über den Gurt.

Vergewissere Dich, dass der Hosenträgergurt richtig eingestellt und nicht verdreht ist

Der Gurt sollte auf der Höhe der Schultern sein. Wichtig ist auch, dass die Gurte an keiner Stelle verdreht sind.

Richtige Anbringung des Sitzes

  • Babyschalen müssen immer rückwärtsgerichtet angebracht werden.
  • Wenn Dein Auto ISOFIX hat, solltest Du Dir auch einen ISOFIX Kindersitz zulegen – die Anbringung mit den Verankerungspunkten ist kinderleicht!
  • Wenn Du kein ISOFIX hast, kannst Du Deinen Kindersitz auch mit dem Sicherheitsgurt im Fahrzeug befestigen. Überprüfe aber, ob die Gurtführung korrekt ist und zieh den Fahrzeuggurt stramm.
  • Zieh den Hosenträgergurt im Kindersitz fest. Wenn zwischen dem Hosenträgergurt und der Brust Deines Kindes ein Finger Platz ist, ist er stramm genug.
  • Lies Dir das Handbuch zum Kindersitz durch oder sieh Dir die Installationsanleitung im Video an und befolge jeden Schritt genau.

Zieh Deinem Kind die Jacke aus

Eine dicke Jacke kann den Gurt weniger effektiv machen. Falls Deinem Kind kalt ist, benutze seine Jacke als Decke und lege sie über den Gurt.

Vergewissere Dich, dass der Hosenträgergurt richtig eingestellt und nicht verdreht ist

Der Gurt sollte auf der Höhe der Schultern sein. Wichtig ist auch, dass die Gurte an keiner Stelle verdreht sind.

Fahr so lange wie möglich rückwärtsgerichtet

Es ist für Babies und Kleinkinder am sichersten, wenn sie bis mindestens 15 Monate mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen. Nur so ist ihr Kopf- und Nackenbereich gut geschützt.

Achte auf den Beifahrer-Airbag

Der sicherste Platz für einen rückwärtsgerichteten Sitz ist auf der Rückbank hinter dem Beifahrer. Solltest Du den Sitz vorne auf dem Beifahrersitz installieren, deaktiviere unbedingt den Beifahrer-Airbag. So kann sich der Airbag bei einem Aufprall nicht gegen den Sitz entladen. Du solltest den Beifahrersitz in diesem Fall auch möglichst weit nach hinten stellen.

Keine losen Teile auf der Hutablage

Bei einem Unfall werden schon kleine Teile zu gefährlichen Geschossen. Verstaue alles gut, damit nicht herumfliegen kann. Wenn Du diesen Tipps folgst, steht einer sicheren Reise mit Deinem Kind nichts mehr im Wege.